https://dein.tube/v/g6keMN


⁣Wie ja recht viele auch hier aus meiner " Freundesliste " wissen, hat heute am 15.2.2022 in Leipzig, am Völkerschlachtdenkmal eine Versammlung stattgefunden.

Das Thema :

Frieden Freundschaft mit Russland.
Erneuerung der Völkerverständigung & Völkerfreundschaft und Frieden im Donbass.




Die Teilnehmerzahl war echt überschaubar, fast so, als dass sich kaum jemand echt für den Frieden in Europa, den Frieden mit Russland interessiert.

Es wird sicher eine neue Versammlung stattfinden und es würde mich sehr freuen, wenn dann doch der eine, oder andere Friedensfreund/In dazu kommt.

Hier meine Begrüßungsansprache an die Teilnehmer:

Mir – nadruschba – crassie
Mir в Донбассе

Was ich hier sage ist keine trockene Theorie, weil ich war sehr oft in Russland und auch im Kriegsgebiet, dem Donbass.

Und wenn ich Russland sage, ich war in Russland, dann meine ich nicht Moskau und St. Petersburg, sondern Russland von im Fernen Osten gelegenen Chabarovsk, Sibirien Irkutsk bis zur Russischen Krim !

Die Gespräche zwischen der NATO und Russland sind leider ergebnislos am Mittwoch, dem 12.Januar 2022 beendet worden. Ein Desaster !

Für mich bedeutet dies, dass der Konflikt weiter geht und wohl auch die Vorbereitungen auf einen heißen Konflikt der auch uns treffen kann.

Für den Donbass sehe ich voraus, dass es dort jetzt verschärft weiter geht mit dem Krieg gegen die dort freiheitsliebenden Menschen, darunter Alte und Kinder.

Das Grauen des Donbass habe ich selbst gesehen, ich war im Donbass, in Lugansk und auch in Donezk.

In Donezk hatte ich ein Kinderheim besucht und Geldspenden meiner Facebookfreunde hingebracht mit dem dann in Russland, in Rostov am Don für die Kinder eingekauft worden ist.

Es war ein schreckliches Erlebnis für einen Menschen wie mich der auch noch aus Westdeutschland kommt und dort, so gut es ging, wohlbehütet aufgewachsen ist, den Tod, die Zerstörung und die Armut selbst zu sehen.

Dieser Krieg wird kaum im Westen und von den Medien erwähnt, ja fast schon vor den Menschen im Westen versteckt.
Es heißt immer nur der Konflikt im Osten der Ukraine.

Aber genau das ist der Donbass und dieser sogenannte Konflikt hat bislang über 14.000 Tote gefordert. Alleine beim Angriff der Westukraine gegen Donetzk sind über 2.500 Menschen am 1. Kriegstag ermordet worden. Es waren Zivilisten, Männer, Frauen, Junge, Alte, und Kinder.

Von den unzähligen Verletzten, den Granatenangriffen auf Krankenhäuser und Schulen, sowie den vergewaltigten Mädchen und Frauen will ich hier gar nicht erst weiter sprechen.

Übrigens wird auch dieser Krieg von uns mitfinanziert, in dem Deutschland die Ukraine tatkräftig unterstützt.

Jetzt aber, nachdem die Gespräche in Genf und Wien zwischen der NATO und den USA ergebnislos zu Ende gegangen waren, braucht es verstärkt unser persönliches, menschliches Engagement, den Frieden zu erhalten.

Es braucht sich doch niemand einzubilden, dass wenn es, zum Beispiel in der Ostukraine zu einem offenen Krieg kommt, dass wir hier im Westen weiterhin im Wohnzimmer vor dem Fernseher sitzen können und uns das Elend im Donbass und der Ukraine weiter in Ruhe ansehen können.

Es sieht nicht gut aus und ich rechne jetzt jederzeit mit einer Fas Flag Operation, durchgeführt von wem auch immer, von Westukrainischem Gebiet Richtung Russland analog zu dem Deutschen Angriff gegen Polen am 1. September 1939 als Deutsch in Polnische Uniformen gesteckt wurden, um auf Deutsche zu schießen, um dann wieder behaupten zu können, die Polen hätten den Krieg begonnen.
Nur dieses Mal kommen aus Russland keine Heeresgruppen, weil es ja gleich gegen Russland geht.

Wenn es in der Ukraine zum offenen Krieg kommt, dann wird Westeuropa nicht verschont werden, alleine schon der Waffenlager der US / NATO wegen.

Meine Meinung ist, dass eine starke und in sich einige Friedensbewegung auf die Beine gestellt werden muss die sich für den Frieden und die dazu gehörende Freiheit einsetzt und sich auch hier zu Lande Friedensdemonstrationen aller Orts versammeln, um sich zu zeigen und vor allen Dingen der Politik in Berlin und der EU zu zeigen, dass wir gegen einen Krieg, oder Konflikt mit Russland sind.

Man muß immer bedenken, dass in einem Krieg Menschen sterben.
Auch Soldaten sind Menschen und vielleicht sind sogar eure Kinder Soldaten die nie wieder zurück kommen.

Diese Soldaten werden, wenn es zum Ernstfall kommen sollte, vom Westen in einen mörderischen Krieg geworfen, einem Krieg der sowas von unnötig ist, wie ein Kropf am Hals. Kanonenfutter.

Wir sind übrigens schon längst im Krieg mit Russland.

Betrachten wir die Sanktionen die ein Akt einer Kriegshandlung sind.

Der freiwillige Beitritt der Krim am 16. März 2014 zu Russland soll der Auslöser gewesen sein.
Übrigens war ich natürlich auf der Krim und wer mit den Menschen auf der Krim spricht, der wird bestätigt bekommen, dass dieser Beitritt der Krim zu Russland von den Menschen, Bewohner der Krim gewollt war !

Zu den Kriegshandlungen in Form von Sanktionen gegen Russland und schauen wir insbesondere auf das vom Westen immer wieder betonte „ gute Ergebnis „ dieser Sanktionen an.

Ich sehe als Ergebnis, dass der Westen unter diesen Sanktionen leidet.

Es erfreut mich daher, dass Russland so stark ist und mit jeder weiteren Sanktion stärker wird.

Wir Bürger des Westen, auch in Deutschland das diese Dummheit mit macht, wir sind die Opfer einer im Westen verfehlten, heuchlerischen Politik und wir alle tragen die Folgen dieser gegen Russland gerichteten Sanktionen die ja auch bereits viele Firmen die bis zum Eintritt der Sanktionen gute und sichere Geschäfte mit Russland machen konnten.
Insbesondere im Osten von Deutschland wurden somit viele Betriebe in die Insolvenz getrieben und viele Arbeitslose Menschen hervorgebracht hat.

Um nur 3 Beispiele zu nennen:

Schauen wir auf die Leipziger Stahlbaufirma IMO.
Diese Firma hatte Stahlprodukte im zivilen Bereich, für Russland gebaut. Die Firma IMO die auch am Bau des Fernsehturm in Berlin maßgeblich mitgewirkt hatte ging 2017 Insolvent.

Ein kleiner weiterer Stahlbaubetrieb dessen Inhaber ich persönlich kenne, im Umland von Leipzig, musste seine Arbeit ebenfalls einstellen, weil er seine Stahlprodukte und Arbeiten im Bereich Brückenbautechnik nicht mehr in Russland ausführen konnte.

Sogar der bekannte sächsische Obstbetrieb der seine Obstsäfte nach Russland lieferte, hatte eine Zeitlang Probleme seine Produkte unterzubringen und musste sich neue Absatzmärkte suchen, dieser Betrieb scheint zum Glück, überlebt zu haben.

Es geht mir darum, es zumindest zu versuchen, den Frieden der sehr brüchig ist, Scherben zu kitten den kleinen Rest des absterbenden Frieden zu erhalten und die Politik dazu zu ermutigen, sich Russland in einem vernünftigen Rahmen wieder anzunähern.

Bei dem ganzen Gehabe und dem Russland-Bashing geht es meines Erachtens nicht um die Russische Krim, auch nicht um den Donbass und erst recht nicht um das Wohl der Ukraine.

Auch steht das Wohl der Menschen auf der Krim, dem Donbass, der Ukraine, Russland und auch das Wohl der Menschen in der EU meines Erachtens nicht ganz oben auf der Prioritätenliste der westlichen, ach so humanen Politik !

Es geht und das ist deutlich zu erkennen, um die sogenannte Westerweiterung Richtung Osten unter der Führung der US / NATO.

Und dort ist nun einmal Russland mit seiner Grenze und wenn Russland eine Rote Linie als Puffer zieht, dann sollte dies vom Westen beachtet werden.

Es wird immer wieder von der Politik und den Medien darüber gesprochen, dass wir uns in einer Bedrohungslage aus dem Osten befinden.

Liebe Leute ich sehe das mit anderen Augen, die Bedrohungslage wurde und wird vom Westen, der NATO, den USA Richtung Osten getragen.

Es muß, wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht und sich nicht von der Politik des Westens und deren Medien verrückt machen läßt heißen,

„ die Bedrohung aus dem Westen ! „

Und deshalb ist es vollkommen legitim, dass Russland seine Grenzen sichert. Mehr macht Russland nicht !

Wir müssen uns darauf konzentrieren, die Erneuerung der Völkerfreundschaft aufzugreifen und die noch verbliebenen wenigen guten Beziehungen zu einer guten Völkerverständigung und Völkerfreundschaft zu unserem Nachbarschaft Russland neu aufzubauen.

Weil all das was die Politik und deren angeschlossene Medien im Bereich einer vernünftigen Beziehung zu Russland macht, das zerstört und vergiftet die Beziehung zu Russland noch weiter.

Da hilft es auch nichts, dass die Baerbock am 18.1.2022 nach Moskau fliegt, um mit dem dortigen Außenminister Lawrow zu sprechen.

Es ist zu vermuten, dass die Baerbock wieder ein weiteres Paket mit Forderungen die gegen Russland gestellt sind, im Gepäck hat.

Und auch das will ich gerne erwähnen: Russland braucht uns nicht zwingend.

Wir aber brauchen Russland und das was Russland uns an Energie in jeglicher Hinsicht zu bieten hat.

Russland ist ein Land der Superlative mit sehr klugen Herzensmenschen, mit einer schier unendlichen Kraft und Elan und die zukunftsorientierte Technik dieses Landes ist für uns im Land des als kleines Beispiel genannt, immer wieder ausfallenden Internet kaum unvorstellbar.

Eines will ich dazu auch noch sagen:

Um Russland zu lieben, braucht man nicht unbedingt die Russische Sprache zu sprechen, natürlich wäre es jedoch besser. Ich bin mit Deutsch, etwas Englisch und einigen Brocken Russisch, durch Corona wieder verlernt, durch einen sehr großen Teil von Russland gereist und ich hatte niemals Probleme !

Russland bietet jedem der es will eine Zukunft und eine hervorragende schulische Ausbildung sehr gute Kinderbetreuung und die Russische Kultur ist einfach großartig und überwältigend. Auch wenn die russischen Menschen nicht immer lächelnd nach oben schauen, sind es die freundlichsten und hilfsbereitesten Menschen die ich je in meinem Leben kennenlernen durfte.

Hat ein Russe dich in sein Herz geschlossen, hast Du einen Freund auf ewig !

Ich sage es euch aus eigener Erfahrung, es passiert nichts, solange die Menschen die Dinge nicht selbst in die Hand nehmen.

Ich komme nochmal zurück auf die Verhandlungen der NATO mit der Russischen Delegation und es war die Hochnäsigkeit des Westen / NATO / USA die der Meinung gewesen waren, mit ein paar „ dummen Jungs „ aus Russland am Tisch zu sitzen denen die mit Leichtigkeit die Leviten zu lesen und dann mit weiteren leeren Versprechungen zurück nach Moskau schicken können.

Dass von Seiten Russlands echte Diplomaten mit hohem Sachverstand und Format und mit meines Erachtens vernünftigen Forderungen an dem Verhandlungstisch saßen, das hatten der Westen / NATO / USA wohl nicht erwartet.

Russland will Frieden !

Und ich sage euch, jetzt, wo die Gespräche zwischen Russland und der NATO/USA, wie erwartet, ohne jegliche greifbare Ergebnisse in einem Desaster zu Ende gingen, werden nun von Russland entsprechende und vollkommen zurecht militärische und militärtechnische Maßnahmen ergriffen und zwar jene, welche die Russischen Generäle Präsident Putin empfehlen werden.

Meines Erachtens hat Russland etwas was ich im Westen sehr vermisse und bedauere.

Russland hat einen Präsidenten der die Attribute der Ruhe, der Gelassenheit und der Klugheit in sich vereint.

Dass Russland keinen Krieg, oder offenen Konflikt will, dies haben wir dem Russischen Volk und der Regierung unter der Leitung des Präsident Putin zu verdanken.

Wenn es zu einem Krieg / Konflikt, oder Schlagabtausch kommen sollte, dann ganz sicher geht der Angriff nicht von Russland aus.

Aber Russland muß und weiß sich zur Wehr zu setzen !

Unterstützen wir diese Bemühungen des Russischen Präsident Putin und lasst uns eine Friedensbewegung aufbauen die uns hier im Westen von Europa eine Chance auf eine Zukunft für uns und für Eure Kinder gibt.

Ich habe keine Kinder und auch nur noch eine begrenzte Lebenszeit auf meiner Uhr und da könnte mir das Thema Umwelt und Klima egal sein.

Ist es jedoch nicht.

Und wenn ich bei diesem wichtigen Thema Umwelt, Gesundheit, Bildung und Klima wieder einmal mehr nach Russland schaue, so sehe ich, dass in Russland eben dieses Thema einen sehr hohen Stellenwert dort hat, weil auch Bildung, Ausbildung und das Studieren als wichtig angesehen wird, um Russland voran zu bringen.

In Russland sind im Gegensatz zu einigen westlichen Länder echte Fachleute im Bereich Umwelt, Klima, Technik und Gesundheit an den verantwortungsvollen Positionen eingesetzt die nicht laut krakeelend einem kleinen Mädchen aus Schweden und einer jungen Millionärin auf den Straßen rennen hinterher und bei ihren Schreiereien etwas verlangen das die meist selbst nicht bereit sind, einhalten und im Übrigen nichts anderes als zu oft viel Dreck hinterlassen.

Russland ist im Punkt Wasserstoff, erneuerbaren Energien, Umweltschutz und auch im Bereich Landwirtschaft ganz weit vor uns und es ist zum Beispiel in Russland verboten giftige Pestizide zu verspritzen.

Russland wandelt sich hier zum Beispiel mit aller Kraft zum führenden Agrarexporteur.
Russland hat die USA als führende Weizenexportnation längst abgelöst und steht an der Schwelle Nettoexporteur von Schweine- und Geflügelfleisch zu werden.

Zusammen mit Russland kann auch dieses Land Deutschland wieder aufstehen und erblühen, jedoch sehe ich dies nicht mit der hysterisch uneinigen Regierungsmannschaft die jetzt am Ruder ist.

Die EU wurde für jeden zu sehen gegen die Wand gefahren und wer meint, dass uns die USA retten wollen und helfen können, sollte sich einmal mit der Wirtschaft der USA befassen.

Es gäbe noch viel mehr zu sagen, zum Beispiel Nordstream 2, die aktuellen Insolvenzen verschiedener Werften in Rostock, Wismar, Stralsund und auch Bremerhaven, die zu erwartenden Insolvenzen der Zulieferbetriebe dürfen mit ihren tausenden Mitarbeiter nicht vergessen werden.

Die Umwelt, das Gesundheitswesen, das Thema erneuerbare Energie haben in Russland Priorität.
Allerdings sind in Russland echte Fachleute mit diesen wichtigen Themen betraut !

Aber ich will es jetzt bei der ersten Vorstellung hierbei belassen, über den Unsinn, Nordstream 2 zu blockieren zu reden der auch unsere Wirtschaft, Energietechnik und uns alle als Endverbraucher sehr hart trifft können wir ja hier untereinander, oder bei einem nächsten Treffen, vielleicht kommen dann noch einige dazu, sprechen.

Etwas hier will ich noch zum Abschluss sagen.
Wenn irgendeiner unserer Klima- und Umweltschützer der Meinung ist, dass es bei einem Schlagabtausch zwischen der NATO und Russland kommen sollte, wir hier vor Umweltschäden verschon bleiben, der irrt.

Die Umweltschäden bleiben ganz sicher nicht an der Grenze zu Deutschland stehen. Diese Umweltverschmutzung wird, ohne CoronaApp über unsere Grenzen kommen und uns alle schädigen.

Dann ist Corona unser kleinstes Problem !

Ich jedenfalls stehe für:

Frieden mit Russland, der Erneuerung der Völkerfreundschaft & Völkerverständigung und insbesondere stehe ich dafür ein, für den Frieden im Donbass.

Dort wartet auf mich ein Waisenkind, es ist Maxim dem ich bei meinem letzten Besuch in Donezk, er Maxim lebt dort in einem Waisenhaus, zurück lassen musste ihm jedoch versprochen hatte, wieder zu kommen.

Johannes

Nochmal zum Abschluß:

Frieden Freundschaft mit Russland.
Frieden im Donbass

Mir – nadruschba – crassie
Mir в Донбассе

Meine Webseite: www.the-visit.de
Meine Videos zensurfrei: https://dein.tube /@TheVisitor
Zensurfreies Portal (Betaphase): https://freespeech.world/Johannes
Mein VK.com
VK: https://vk.com/johannesvisitor
https://gettr. com/user/thevisitor2021


Es ist vollbracht ! Anmeldung zu einer Versammlung unter freiem Himmel in Leipzig, am Parkplatz vor dem Völkerschlachtdenkmal . 

Die Anmeldung zur Versammlung unter freiem Himmel am Samstag dem 15.Januar 2022 um 14 Uhr wurde heute von mir dem Ordnungsamt Leipzig übermittelt.

Das Thema ist: Frieden mit Russland, Erneuerung der Völkerfreundschaft & Völkerverständigung, Frieden im Donbass.

Freue mich darauf, neue und echte Friedensfreunde zu treffen und auf regen Meinungsaustausch.

Johannes







 

⁣Meine Webseite: www.the-visit.de

Meine Videos zensurfrei: https://dein.tube/@TheVisitor

Zensurfreies Portal (Betaphase): https://freespeech.world/Johannes

Mein VK.com

VK: https://vk.com/johannesvisitor

https: // gettr. com/user/thevisitor2021

Joomla templates by a4joomla