17.6.2017

17.6.2017


Massenhafte Exekutionen !

Ich komme immer mehr dahinter, dass es hier immer mehr und massenhafte Exekutionen gibt.

Geistige Exekutionen – noch ! -

Wer noch einigermaßen bei klarem Verstand ist, der weiss doch genau, dass durch diese geistige Exekutionen die Bevölkerung eines ganzen Landes zu Grunde geht.

Warum ich diese Worte: Geistige Exekution „ wähle, das ist dem geschuldet, dass es mir persönlich nicht weiterhin möglich ist, unseren Volksvertretern nur noch ein Wort zu glauben.

Das leider zieht sich durch alle Themen, alle Parteien und auch alle Äußerungen sind für mich dazu führend, dass eine Exekution des wachen Geistes bereits länger schon durchgeführt wird.

Die meisten Aussagen unserer Volksvertreter sind leicht zu widerlegen und Lügen zu strafen.

Hier nur das Thema Autobahn und Maut Aussage der Kanzlerin: mit mir wird es keine Autobahnmaut geben !

Weiterhin unser Herr Maas.
Neue Gesetze und Verschärfung!

Es gibt bereits ausreichend Gesetze.
Diese Gesetze sollten angewandt werden.
Diese Gesetze sollten für jeden gleich angewandt werden, egal aus welcher Nation die Person kommt !

Das hilflose Kritisieren der der Sanktionspläne gegen den US Senat.
Das ist doch der Gipfel der Unverfrorenheit überhaupt.
Alleine der Satz: Kanzlerin Angela Merkel hat sich scharf gegen Pläne des US-Senats für erweiterte Russland-Sanktionen gewandt. Es sei "befremdlich", dass bei einer Sanktionierung russischen Verhaltens die europäische Wirtschaft ein Ziel von Sanktionen sein solle, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin.

"Das darf nicht sein", so Seibert gegenüber der Presse. Merkel teile die hierzu von Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) und dem österreichischen Kanzler Christian Kern formulierte Sorgen. Diese hatten am Donnerstag gewarnt, europäischen Unternehmen auf dem US-Markt mit Bestrafungen zu drohen, wenn sie sich etwa an Erdgasprojekten wie Nord Stream II mit Russland beteiligen.

Wir bekommen doch schon immer Gas aus Russland.

Fragt doch den Exkanzler, Schröder.
Er kann dies sicher bestätigen.

Solange wir uns die Besatzung gefallen lassen, solange wir ein Vasallenstaat sind und solange wir in der Nato bleiben, solange wird uns die Regierung der USA in der Hand behalten.

Da hilft es auch nicht, sich gekünstelt über deren Forderung aufzuregen.
Das alles dient dazu, die geistige Exekution an den Wähler und Wählerinnen durchzuführen.

Sich jetzt laut schreiend gegen den angeblichen Freund zu stellen, das finde ich persönlich als Spiel, ein Spiel das so leicht zu durchschauen ist, wie der Blick durch Fensterglas.

Alles nur Show.

Noch ist es nur die Geistige Exekution die betrieben wird !
Was aber kommt nach den Wahlen ?

Beseitigt den Nato Korridor in den Baltischen Staaten.
Nehmt die friedliche Hand Russlands.

Wir sind mittlerweile ja schon so Hirnamputiert, dass wir mittlerweile jeden verlogenen Dreck der gegen Russland geschrieben, oder gesagt wird, glauben.

Wir sind so Hirnamputiert, dass wir es glauben, das was der Amerikaner sagt und stur glauben und deren Instruktionen für richtig halten.

Wir glauben, dass wir unabhängig sind.

Sind wir nicht, wir werden es auch nicht werden, weil wir auf dieser Welt immer von irgendetwas abhängig sein werden.

Abhängig sind wir aber auch von der Wahrheit.

Warum soll es die Wahrheit sein, wenn unsere westlichen Politiker uns etwas vorerzählen ?
Warum soll es Wahrheit sein, wenn uns der große Mann aus den USA was vorerzählt ?

Und bitte schön, warum sollen es Lügen sein, wenn zum Beispiel Herr Putin und Herr Lawrow uns etwas sagen.

Es ist doch viel einfacher, die Wahrheit hinter den Worten von Herrn Putin und Herrn Lawrow zu erkennen.

Die Wahrheit hinter den Worten unserer Volksvertreter und dem Mann mit den großen Worten aus den USA zu finden, das ist mir immer unmöglicher geworden !

Stellt das Exekutieren der Wahrheit ein meine lieben Volksvertreter hier.

Schaut zu unserem natürlichen Nachbarn.
Dass auch dort nicht alles Gold ist was glänzt, das ist auch mir sehr bewusst.

Aber es wird nicht gelogen und betrogen.

Daran kann sich jeder ein Beispiel nehmen.

Und ich sage immer wieder:

Nehmt die freundliche und friedliche Hand die uns aus Russland immer und immer wieder hingehalten wird.

Hört dem einzigen Freund, dem einzigen echten Freund den Westeuropa wirklich hat zu.

geht auf diesen Freund in friedlicher Absicht zu.
Dann ist der Konflikt in der Ukraine ganz schnell Geschichte, unserer Wirtschaft wird es wieder gut und besser denje gehen.

Wir werden viele Probleme mit unserem Freund Russland aus der Welt schaffen.

Mit unserem angeblichen Freund werden Probleme nicht weniger, eher mehr.

Dieser angebliche Freund hat kein großes Interesse an uns und unserem Frieden.

Er vertraut uns nicht und darum werden noch immer tausende Atomsprengköpfe in Deutschland und der EU von ihm gelagert.

Nicht um uns zu schützen !

Vor wen auch will uns jemand aus den USA schützen ?

Vor Russland etwa ?

Leute:
Russland ist der Freund, nicht der Amerikaner.
Die Amerikaner sind nur an der Macht interessiert, welche die, durch unsere Volksvertreter auf uns ausüben.

Die USA ziehen uns in einen Krieg nach dem Anderen.

Geht´s noch ?

Auch unsere Kanzlerin hat das ja deutlich auf dem G 7 Gipfel klar erkannt, als sie vor das Mikrofon trat und uns fast, so hatte ich den Eindruck, weinend uns verkündete, was wir als noch denkendes Volk doch schon alle lange wissen, dass Amerika kein verlässlicher Partner ist.

War er nie und ein Freund waren die USA ebenfalls noch niemals.

Ein Land ohne Kultur und ohne eine friedliche Geschichte will weiterhin die Weltpolizei spielen ?

Und wir sollen für die den Kopf hinhalten.

Mein Gott, für wie blöd halten die uns ?

Oder sind wir wirklich so blöd ?

Johannes Visitor

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/…/soros-merkel…/

https://philosophia-perennis.com/…/frau-oezoguz-deutschland/

https://de.scribd.com/…/Impulspapier-MigrantInnenorganisati…

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=596850537130832&set=gm.1677161542543168&type=3


10.6.2017

Steinmeier Spende Kommentar 10.6.2017.png

Leider geben immer mehr der dümmsten Menschen, ihre klügsten Kommentare ab.

Auch ich würde diesem Spendenaufruf in keinster Weise folgen.
Wie viel Prozent kommen tatsächlich bei den notleidenden Menschen an ?

Ich vermute, dass sehr viel der Spendengelder, auf dem Weg zu den Bedürftigen in Kanäle versickern könnte, oder einfach überteuerte Produkte zur Hilfe gekauft werden, oder wenn die Produkte dann " rübergeschafft " sind, die dort eher vergammeln könnten, als dass die einen guten Nutzen bringen.

Ich vermute, dass wenn z.B. 1 Mio Euro als Spenden auf einem Konto liegen, dann wenn es hoch kommt, 40 % als tatsächliches Spendengeld zur Verfügung stehen würde.

Der Rest der Spendengelder geht für Verwaltung, für Gehälter u.s.w. drauf.

Gerade von Leuten die in der Öffentlichkeit sind die Spendenaufrufe starten, erwarte ich, dass Spendengelder 1 zu 1 umgesetzt und nicht für Verwaltungsgebühren, Gehälter und Reisen verbraten werden.

Darum gebe ich Peter RetepFfohtierts Streithoff vollkommen recht.

Wir sind immer nur dann zu etwas als Masse Mensch, wie wir von vielen Politiker " intern " gesehen werden, zu etwas gut, wenn es darum geht, dass ihr uns unsere letzten Euros aus der Tasche ziehen wollt, oder mit vielen Eurer Lügenparolen alle 4 Jahre zu den Wahlurnen aufgerufen werden sollen, um dann danach zu erfahren, dass wir mutmasslich wieder einmal angelogen wurden.
Dazu sind wir Masse Mensch gut.

Aber weiter zu deinem Spendenaufruf, von dem ich hoffe, dass es ein Flop wird. 
Nur leider weiß auch ich, dass es immer noch genug " Gutmenschen " gibt, die werden Spenden, weil die einfach Gutmenschen sind und das System nicht hinterfragen und den Bildern in den Märchenstunden der Medien, auch Nachrichten genannt, glauben !

Also bitte nichts Spenden , keinen einzigen Cent !

Werdet lieber in kleinen Aktionshilsfgruppen für Afrika, oder sonst wo ihr wollt aktiv.
Achtet darauf, wer dort das Geld verwaltet und wie es tatsächlich verteilt wird.
Achtet darauf, dass die die dafür verantwortlich ehrenamtlich tätig sind.

Leute wie Steinmeier verdienen im Jahr rund 220.000 Euro !

Er soll uns doch erst einmal zeigen, was er spendet. 
Dann erst könnte man ihm als " Vorbild " sogar folgen und Gleiches tun.
Große Reden kann jeder halten.
Wasser predigen und Wein saufen sage ich dazu.

Aber was verdienst Du ? 
Was braucht deine Familie, um gerade mal so über die Runden zu kommen.
Wie hoch geschraubt, durch die Politik unserer Volksvertreter sind deine Verpflichtungen ?
Du hast am Ende des Monats kaum noch etwas in deiner Tasche.
Da wird gepredigt, dass das Deutsche Vokl ausstirbt, warum ?
Weil die Deutschen Menschen immer weniger Nachkommen zeugen.
Es geht nicht, Nachkommen zu zeugen, wenn man sich selbst gegenüber ehrlich ist.
Der finanzielle Hintergrund bei uns ist doch unter uns weggegraben worden.
Es ist ist unverantwortlich, in unsere heutige Zeit, Kinder in die Welt zu setzen.

Daran sollte gearbeitet werden. Das wir wieder ein Einkommen haben, von dem die Familien leben können.
Wer heute hat, von den " normalen Menschen " noch ein Sparguthaben ?
Die wenigsten.
Die meisten Menschen haben einen Dispo und der ist auch zumeist schon bis zum " Anschlag " ausgereizt.
Hier muß etwas gemacht werden.
Wo ist der Wohlstand ?
Ich sehe nur hübsch gemachte Städte und wenn jemand sich die Mühe macht, hinter die Fassaden zu blicken, dann sieht er erst das Elend in dem wir Deutsche Menschen tatsächlich leben.
Wir sind geblendete Menschen die sich durch die Oberflächlichkeiten dazu verleiten lassen, dies alles zu ertragen.

Um wieder zurück zum Thema zu kommen:

Aber auch Spenden werden hier nicht mehr helfen, weil die Menschen aus Afrika die sich in bitterster Not befinden, werden recht bald in Italien anlanden und zu uns kommen.

Glaubt ihr nicht ?
Warten wir die Zeit bis zum Herbst ab.
Es wird so sein, wie ich es hier schreibe.

Dazu kommt der Konflikt mit der Türkei.

So unsere Regierung weiterhin gegen Russland " schießt ", wird Russland kein Interesse haben, sich mit der Türkei über die dort festsitzenden Flüchtlinge zu unterhalten und uns bei den Verhandlungen mit der Türkei beistehen.

Wenn die Türkei die " Tore " öffnet und alles sieht ja danach aus, dann haben wir so viele neue Menschen hier, dass wir ja dann in deren Staaten ziehen könnten, um dort den Aufbau durchzuführen und dort zu leben.

Wir brauchen hier in Europa Stabilität.
Vernünftiger, freundschaftlicher Umgang mit unseren Europäischen Nachbarn, mit Russland, welches ebenfalls zu Europa gehört, und auch wenn es " weh " tut " mit der Türkei

Russland und die Türkei haben bereits wieder damit begonnen, Spannungen abzubauen und einen normalen Umgangston in der Sprache und Umgangsformen in der Begegnung zu entwickeln.

Warum sind unsere, ach so diplomatisch gebildeten und angeblich zivilisierten Volksvertreter nicht in der Lage dazu ?

Können das nur die, so wollen es uns ja die Medien eintrichtern, nur die unkultivierten Staaten, sich vertragen und Frieden zu schließen ?

Ich sehe in Russland sehr viel mehr Kultur, als in ganz Europa inclusive dem verlogensten Land, dem Vatikan.
Der wäre doch die richtige Adresse um nach Spenden zu betteln.
Dort wird doch viel Geld gemacht, mit Beteiligungen an dubiosen Firmen und Konstruktionen, welche dazu beitragen können, diese Situationen die es in Afrika gibt, zu schaffen die uns alle das Leben in Westeuropa kosten können.

Das Beispiel Russland und Hilfe im Donbass sollte ernst genommen werden.
Die Russen bringen Lebensmittel, Wasser, Strom und was dort alles dringend gebraucht wird dort hin.
Gibt es in Russland Spendenaufrufe und Bettelei dafür ?

Herr Steinmeier, gehen Sie doch bitte dort hin und lernen sie von den Russen !

Oder gehen Sie zu "unseren" Freunden in den Arabischen Raum.

Viele Jahre wurden diese Regionen durch Wirtschaftshilfe, mit unseren Steuergeldern unterstützt, als die noch, wie auch heute noch zerstrittene, kleine Einzelstaaten mit Wüste und kleinen Fischerdörfern gewesen sind.
Mittlerweile sind das die reichsten Staaten der Welt und haben wir unsere Wirtschaftshilfe zurück bekommen ?
Wo ist der Dank für unsere Unterstützung geblieben ?
Wo ist deren Hilfe, wenn die gebraucht wird ?

Wo ist das Geld viele, sehr viele abgeblieben.

Wurde das Geld, nachdem diese Staaten Reich wurden, 
an uns zurück gezahlt ?
Wo ist dieses Geld ?

Dieses Geld könnte für solche bewusst durch Konfliktfreundliche Unmenschen " gemachten Fälle " doch jetzt gut genutzt werden. Oder ?

Ich denke, dass die ihnen helfen werden um anschließend sich das Land Afrika unter Kontrolle bringen 
Waffen wurden ja nun genug in den USA bestellt und die müssen ja irgendwo eingesetzt werden.
Es könnte ja auch mal zu friedlichen Zwecken Waffen eingesetzt werden.

Warum sind denn unsere Politiker nicht in der Lage, dort in Afrika für Frieden einzutreten und dort zu verhandeln, damit die Unruhen aufhören.

Das ewige, inhaltslose Blah, Blah, Blah, die ewigen Versprechungen dort, die nicht eingehalten werden, all das geht mir ganz gewaltig auf den Sack !

Notfalls sollte es doch möglich sein, die Armee aus den Baltischen Staaten, wo die sowieso absolut unnütz sind, abzuziehen und nach Afrika mit einem Friedensauftrag, einem Friedensauftrag der Welt zu entsenden.

An der Russischen Grenze, im Baltikum bis runter nach Bulgarien, dort braucht es keine NATO Armee ! Wozu auch ?
Was will Russland mit den Baltischen Staaten, welche zumeist durch uns hier in Westeuropa künstlich am Leben erhalten werden.

Diese derzeitige Provokation dient einzig und Alleine dazu, Russland in einen Krieg zu ziehen, damit dieser Krieg als " Stellvertreterkrieg, wie wir es in einigen arabischen Staaten derzeit sehen können, auf Europäischem Boden ausgetragen wird und die die ihn angezettelt haben, oder anzetteln wollen, die sitzen in den, so denken die, sicheren USA.

Wir werden unser Land zerstören lassen müssen.
Wir werden " vor die Hunde gehen.

Uns wird niemand helfen, auch nicht mit Spenden !

Schau doch in den Spiegel lieber Herr Steinmeier, und wenn ich mich irre, dann zeige es mir bitte, wo ich mich irre.
Aber bitte nicht mit den üblichen, leeren Worthülsen die den Menschen tagtäglich vorgekaut werden !

Also lasst das Säbelrasseln an der Russischen Grenze.
Russland hat keinerlei Interesse an den Baltischen Staaten, wie immer wieder durch die Marionettenregierungen, die durch die Geldsäcke der Konzerne und Bankster gesteuert werden, behauptet wird.

Macht Euch Gedanken über Afrika, die Menschen dort.
Hilfe Ja. Spenden nein !
Hilfe vor Ort immer.
Die Menschen dort sind, so wie wir, einfach nur Spielbälle der wirklich Mächtigen !
Du Steinmeier bist nicht mächtig genug, um das alles alleine zu schaffen.
Du brauchst die Unterstützung aller in Europa lebenden Menschen und derer Volksvertreter.
Dazu gehört insbesondere das Besonnene und friedliche Russland !

Die dortigen in Afrika laufenden Kriege sind doch alle " Hausgemacht " und 
ganz offensichtlich das Werk der o.g. Geldsäcke und Konzerne.

Europa soll geschwächt werden.
Die Europäische Union soll deren Willen nach zerfallen.

Warum fragst Du Steinmeier ?
Du solltest das doch wissen.
Am Krieg, dem Neu- und wiederaufbau da wird Geld verdient.
Alle großen Konzerne, bis hin zu den ach so humanen Pharmafirmen verdienen das meiste Geld und sichern sich den größten Einfluß in einer Region die mit Krieg, Mord, Totschlag,, Vergewaltigung, Zerstörung überzogen wird.

Deine warmen Worthülsen kannst du dir ersparen.
Sei ein Staatsmann und mach das was wir von einem echten Staatsmann erwarten !
Jetzt ist die Gelegenheit da, zu beweisen, dass du für dieses Amt der Richtige bist.
Klopfe bei Herrn Putin an. Ich bin mir sehr sicher, er wird dir die Tür öffnen und die Hand des Friedens reichen !

Wir sind, wenn es im diesem eingefahrenen Trott so weiter geht, auf dem besten Weg zum Zerfall der Union.
Was dann haben wir erreicht ? Nichts !

Leiden wird darunter Deutschland am meisten.

Viele meiner Deutschen Mitbürger wissen genau dies, aber keiner traut sich etwas zu sagen.
Und wenn einer etwas sagt, dann wird dieser als Spinner, oder Nazi hingestellt.

Und warum das ?

Weil es gibt ihn, den Deutschen Patrioten.
Ja, es gibt ihn, aber er muß " das Maul " halten !
Dieser Patriot hat dann aber nichts mit Nazi oder Spinnerei zu tun, diese Menschen wissen um das, was in Zukunft hier in Deutschland passieren kann.

Also bitte liebe Politiker lasst die dummen Spendenaufrufe.
Lasst den Menschen die letzten Cent, weil die brauchen das Geld selbst zum Überleben.

Es ist doch offensichtlich genug Geld in der Staatskasse. Oder ?

Von mir bekommt so eine Organisation, wie die von Steinmeier als Spendenorganisation beworben wird, - nichts -!
Eher gebe ich Geld einen trinkenden Obdachlosen Menschen aus Deutschland.

Es ist auch ein " Unding " dass es erlaubt ist, dass in unseren Städten und Gemeinden an fast jeder Ecke, bettelnde Bedürftige herumlungern dürfen und wenn man sich die Strukturen einmal genauer anschaut, werden auch diese armen Menschen ausgenutzt.
Ausgenutzt von Organisationen die genau diese Menschen ausbeuten.

Und das Schöne daran ist, dass diese Leute einen Spendenpass brauchen.
Ein Spendenpass wird gegen eine Gebühr ausgestellt.

Wer also verdient an den Spenden frage ich ?

Ganz sicher nicht der, der in der Öffentlichkeit die Hand aufhält.

Arme, arme verdummte Welt !

Johannes Visitor

www.the-visitor.de

 

 


8.6.2017
Beitrag auch bei Facebook: https://www.facebook.com/TheVisitor2015/videos/659313160932849/


Die Welle der Flüchtlinge kommt erst noch !.jpg

Teilt, wenn ihr wollt !

Was machen wir im Heute mit der Zukunft unserer Nachkommen ?
OK. Ich habe zu meinem Glück keine Nachkommen, aber vielleicht hast du Nachkommen.
Am Ende des Artikel wird geschrieben, die EU hat keine Armee um in Afrika einzugreifen.
Aber in der EU steht die Nato mit tausenden von Mann an der sicheren Russischen Grenze und versuchen dort, Russland zu einem " Fehler " zu bewegen.
Da Herr Putin diesen Fehler nicht machen wird, auf welchen die Nato nur wartet, sollten die Natoverbände nach Afrika geschickt werden.
Merkt es doch endlich. Russland will den Frieden mit Europa.
Der Unfriede kommt über den großen Teich zu uns.
Merkt das denn niemand ?
Dann hat die EU eine Armee, um dort einzugreifen und den armen Flüchtlingen Heimat in der ihnen eigenen Heimat wieder zu beschaffen.
Wir brauchen keine NATO in den Balischen Staaten bis runter nach Bulgarien.
Aber Afrika braucht Hilfe.
Dies jedoch sehen unsere Volksvertreter nicht.
Die Volksvertreter aber sind dann wieder " überrascht ", wenn die Flüchtlinge aus Afrika dann, nicht einzeln, nicht zu hunderten, nicht zu tausenden, sondern in millionenfacher Hoffnung zu uns kommen.
Liebe Volksvertreter, wacht auch ihr auf.
Und liebe Wähler, wen auch ihr denkt, im September bei den Wahlen etwas zu entscheiden, was dazu führen kann, dass sich bei uns etwas ändert, liebe Leut, dann sage ich Euch, ihr alle könntet irren.
In jedem Fall haben wir hier das Nachsehen und wir werden wohl alles verlieren, was wir uns aufgebaut haben.
Warum ? Weil der Feind ist nicht in Russland zu finden.
Und was wird passieren ?
Alle östlichen Länder wollen keine Migranten aufnehmen.
Die Italiener sind doch schon lange kaputt, in Frnkreich, Spanien sieht es nicht anders aus.
Erwartet wirklich jemand von unseren Volksvertreter ernsthaft, dass die Migranten, auch wenn die es wollten, die Europäische Wirtschaft aufbauen und erhalten können ?
Ich denke, alles geht " den Bach " runter !
Es ist an der Zeit für eine Person an der Spitze der die Weisheit, die Ruhe, die Gelassenheit und die Weitsicht hat !
Aufwachen, es ist eine Minute vor Zwölf !
Beachtet bitte den letzten Absatz in dem nachstehenden Artikel. !
Hier der Artikel:
FLÜCHTLINGE
Italien erwartet Exodus von „biblischem Ausmaß“ aus Afrika
Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 07.06.16 00:52 Uhr
Die Regierung in Kenia hat große Flüchtlingslager geschlossen. Libyen will die Migranten und Flüchtlinge nicht aufnehmen. Afrika selbst ist bereits völlig überfordert. Für viele Menschen ist der Weg nach Europa die letzte Hoffnung. Die italienische Zeitung Il Giornale spricht von einem „Exodus biblischen Ausmaßes“, der im Sommer einsetzen könnte.
Während die EU hofft, durch einen Deal mit der Türkei das Flüchtlingsproblem zu lösen, wird in Europa eine sich abzeichnende, neue Flüchtlings- und Migrationsbewegung aus Afrika übersehen, urteilt Martin Berger in einer Analyse von New Eastern Outlook. Diese Haltung könne dadurch erklärt werden, dass die meisten Flüchtlinge, die bisher über die Türkei und Griechenland in die EU eingereist sind, hauptsächlich nach Nordeuropa wollten und Großbritannien, Deutschland sowie Skandinavien als Zielländer hatten. So seien im vergangenen Jahr über 900.000 Flüchtlinge und Migranten über diese gereist und viele von ihnen seien in die Zielländer nach Nordeuropa gezogen. Die Eindämmung dieser Route hat für die betroffenen Staaten oberste Priorität. Alleine Deutschland wird nach Angaben des Bundesfinanzministeriums bis 2020 über 93 Milliarden Euro für die Flüchtlinge ausgeben müssen.
Doch in Südeuropa sieht die Wahrnehmung anders aus. Die Regierung in Italien begreift, dass eine Migrations- und Flüchtlingswelle aus Afrika die Wirtschaft Italiens kollabieren lassen würde. Dasselbe gilt nach Ansicht von Berger für die anderen EU-Staaten am Mittelmeer. Doch dieser Umstand werde von Deutschland und Großbritannien ignoriert. Europäische Gesundheits-Analysten warnen davor, dass mit den Migranten aus Afrika auch Krankheiten wie HIV, Cholera oder Tuberkulose nach Europa getragen werden könnten. Zumindest besteht dafür ein erhöhtes Risiko, berichtet The Daily Mail. Deshalb müsse die EU darauf setzen, bei den Ankömmlingen Gesundheitschecks vorzunehmen.
Die italienische Zeitung Il Giornale berichtet, dass im August und September mit mindestens einer halben Million Migranten aus Kenia zu rechnen sei, die über das Mittelmeer reisen und an den Küsten Italiens stranden werden. Dabei gehe es um einen „Exodus biblischen Ausmaßes“.
Die Sorge wurde von einer Mitteilung des ugandischen Außenminister Kahamba Kutesa geläutet, der zuvor diese Auswanderungswelle aus Kenia angekündigt hatte. Die UN-Flüchtlingsorganisation UNHCR bestätigte Kutesas Warnung. Denn Kenia will auf seinem Territorium zwei Flüchtlingslager schließen, berichtet die Washington Post. Die Regierung Kenias hat vergangene Woche die Schließung des größten Flüchtlingslagers der Welt in Dadaab bis spätestens November angekündigt. Es sei eine endgültige Entscheidung, sagte Innenminister Joseph Nkaissery.
Ein UNHCR-Sprecher sagte am Mittwoch, diese Entscheidung sei „nicht menschenwürdig“ oder „praktisch umsetzbar“. In Dadaab im Osten des Landes leben nach UN-Angaben mehr als 340 000 Menschen. Mehr als 90 Prozent von ihnen stammen aus dem benachbarten Krisenstaat Somalia. Die geplanten Schließungen würden zu einer massiven Auswanderungswelle in die Staaten des Mittelmeers führen. Jene Länder, vor allem Italien, können die Ankunft von einem absoluten Minimum von 600.000 Menschen erwarten. Beispielsweise gibt es mehr als 220.000 Flüchtlinge allein im kenianischen Flüchtlingslager Kakuma. Die meisten dieser Menschen stammen aus dem Südsudan.
Die kenianische Menschenrechtskommission hat Klage gegen die geplante Schließung des Flüchtlingslagers Dadaab eingelegt. Die Regierung in Nairobi will das mit 350.000 Menschen weltgrößte Flüchtlingslager aus Sicherheitsgründen schließen und die Menschen – die meisten von ihnen Somalier – in ihre bürgerkriegsversehrte Heimat zurückschicken. Dort würden die Flüchtlinge verfolgt und seien in Gefahr, schrieb die Menschenrechtskommission in ihrer am Montag veröffentlichten Klageschrift.
Sobald die Lager geschlossen werden, sollen nach Angaben von Flüchtlings-Analysten zahlreiche dieser Menschen nach Libyen und dann nach Europa ziehen. Libyen hat bereits vorsorglich erklärt, für einen Deal mit der EU nicht zur Verfügung zu stehen. Die EU müsse selbst sehen, wie sie die Flüchtlinge wieder in ihre Heimatländer schicken kann.
Unter jenen, die sich auf die Reise machen wollen, sollen sich auch Dutzende von militanten Personen befinden, berichtet Swahili Hub. Kenia soll sich zwar dieser Tatsache bewusst sein, doch das Land ist froh, sich der Flüchtlinge zu entledigen, so Berger. Der UNHCR zufolge soll es in Afrika etwa 15 Millionen Flüchtlinge geben. Etwa 100.00 dieser Flüchtlinge haben im vergangenen Jahr Europa erreicht. Die zentrale Mittelmeer-Migrationsroute wird von Menschen aus drei Staaten genutzt: Eritrea, Sudan und Nigeria. Eritrea gilt als das autoritärste Regime der Welt. Der Sudan ist zerrüttet von zahlreichen Konflikten. Im Nordosten von Nigeria hat die Terror-Miliz Boko Haram etwa zwei Millionen Menschen dazu gezwungen, zu flüchten. In naher Zukunft können wir Augenzeugen von einer wachsenden Zahl von Flüchtlingen aus der Zentralafrikanischen Republik, Mali, Kongo-Kinshasa, Gambia und anderen afrikanischen Ländern werden, da die Situation in diesen Ländern angespannt ist.
Berger stellt fest, dass Afrika, das keineswegs ein reicher Kontinent ist, aktuell den weltweit größten Anteil an Flüchtlingen beherbergt. Beispielsweise werden in Nigeria über 2,5 Millionen Flüchtlinge betreut. Ein weiteres Land mit einer beträchtlichen Anzahl von Flüchtlingen ist Kongo-Kinshasa, wo es 1,5 Millionen Flüchtlinge gibt, während eine halbe Million Kongolesen Zuflucht in den Nachbarstaaten finden. Äthiopien, Sudan und Kenia nehmen Flüchtlinge aus dem Südsudan auf. In Somalia gibt es über eine Million Binnenflüchtlinge, so die UNHCR.
Um dieser gesamten Situation zu begegnen, schlug der italienische Premier Matteo Renzi vor, mit den afrikanischen Staaten ein Abkommen abzuschließen, das dem Deal mit der Türkei ähnelt. Große Summen an Geldern sollen im Austausch für die Eindämmung der Flüchtlingsströme gezahlt werden.
In dem Brief, den Renzi an die EU-Kommission gesendet hat, macht der Premier mehrere Vorschläge, die auf den Schutz der EU-Außengrenzen, die Rückführung von Flüchtlingen und die Erfassung von „Wirtschaftsflüchtlingen“ eingehen. Zudem sollen „Filtrationslager“ in Afrika gegründet und bestimmten afrikanischen Staaten Finanzhilfen zugebilligt werden. Obwohl Renzi keine konkret ausgefertigten Vorschläge vorlegen konnte, wird deutlich, dass es um Milliarden von Euros geht, die von der EU ausgegeben werden müssten. Es müsste auch geklärt werden, wie die Lastenverteilung innerhalb der EU aussehen würde. Allerdings wird bereits deutlich, dass Renzi mit erheblichen Einwänden innerhalb der EU zu kämpfen hätte, da Deutschland die Idee zusätzlicher Kosten ablehnt. Renzi hatte auch die Einführung von „Flüchtlings-Euro-Anleihen“ gefordert, um das Flüchtlingsproblem zu lösen. Doch diesen Vorschlag lehnte die Bundesregierung ab.
Internationale Menschenrechtsorganisationen lehnen mögliche EU-Finanzierungen von totalitären Regimen in Afrika ebenfalls ab. Aktuell profitieren die korrupten afrikanische Regime ohnehin schon von Entwicklungshilfen, die ihnen von europäischen Staaten zur Verfügung gestellt werden. Internationale Kredite und Finanzhilfen versickern in großen Teilen in dunklen Kanälen der afrikanischen Eliten. Die Bürger profitieren nicht davon.
Bisher deutet alles darauf hin, dass die EU auf den neuen Flüchtlingsstrom aus Afrika nicht vorbereitet ist und keine Ahnung hat, wie sie damit umgehen soll. Auch die Ursachen kann die EU nicht wirklich bekämpfen:
Zahlreiche regionale Kriege werden durch geopolitische Interessen angeheizt und wären nur durch ein militärisches Eingreifen zu stoppen – doch die EU hat keine Armee und muss daher die Folgen der Interessenspolitik der Großmächte trage. Die kommenden Monate werden eine ernste Herausforderung für die EU als Ganzes und für die einzelnen EU-Mitgliedsstaaten darstellen, schriebt Berger im New Eastern Outlook






 7.6.2017

Kommentar 7.6.2017 zu Andreas Maurer´s Video.jpg

Mein Kommentar zu dem Video von Herrn Andreas Maurer
Johannes Visitor - Andreas Maurer,
den Inhalt deines Video habe ich und sicher viele hier, nach den Worten nicht verstanden, weil ich z.B. kann leider zu wenig die Russische Sprache.
Jedoch der Einleitungstext läßt erahnen, dass du für Friede, Freiheit, Völkerverständigung sprichst.
Das ist sehr gut und das ist sehr ehrenhaft, zumal du ein Politiker bist und deren Ansehen in den vergangenen Jahren, verständlicherweise sehr " gelitten " hat.
Nur dafür sind die Politiker selbst schuld.
Bei dir Andreas Maurer habe ich den Eindruck, dass du es mit deinen Worten auch - noch - ernst nimmst, was du so sagst.
Ich beobachtete deine Auftritte und Informationsgebung die du öffentlich machst.
Ich beobachtete deine Reise auf die Krim, obwohl diese Reise, zumindest -für meine Einstellung - zwei Jahre zu spät begann.
Wie du weisst, war ich schon in der " heißen Phase " auf der Krim mit meiner damaligen russischen Freundin Mariya aus Chabarovsk.
Und was habe ich schon damals erlebt ?
Absolute Zustimmung der Bevölkerung der Krim zu Russland.
Und ich war nicht nur in Jalta, oder Alustha.
Ich war auf dem größten Teil der Krim unterwegs und fand fast überall die gleiche Einstellung der Bewohner der Krim.
U N D
Diese Zustimmung war nicht nur durch dort russische Menschen erfolgt.
'Es waren die Ukrainer der Krim die die volle Zustimmung zu Russland zu gehören, abgaben !
Ich war damals leider noch nicht so weit gewesen, ich war, " gebildet durch die Westmedien und Westaufklärung noch zu dumm, um mir über diese sehr ernste Situation Gedanken zu machen,
Das mit dem Nachdenken über die wahre Situation, was hier in Westeuropa gegen Russland läuft, das begann erst im Oktober 2016 nach meinem letzten Russlandbesuch.
Die unglaubliche Hetze gegen Russland, gegen den von mir hochgeschätzten Vladimir Putin, der einzige echte Staatsmann dieser Welt und das Russische Volk kann darauf voller Stolz sein, diesen Präsidenten, der Präsident der Russischen Föderation zu haben.
Und auch die Welt kann nur darüber froh sein, dass es Vladimir Putin gibt.
Er ist der Garant dafür, dass wir - noch - keinen flächendeckenden, mörderischen Krieg in Westeuropa haben.
Er ist offensichtlich der einzige Staatsmann, welcher sich nicht von diesen Weltkonzernen " kaufen hat lassen "
Er ist der Präsident, der sein Land nicht an die großen Konzerne und Bankster verkauft, wie es leider viele andere Politiker anderer Staaten bereits gemacht haben.
Schaut euch doch selbst alle um, wem gehört auf dieser Welt noch etwas ?
Nicht einmal dein bezahltes Auto gehört dir.
( Schau mal in deinen Fahrzeugpapiere, in den " KFZ Brief "
In früheren Jahren war es so, dass im KFZ Brief stand, der Besitze des KFZ Brief ist Eigentümer, nicht der Benutzer.
Du bist heute nur Benutzer " deines Fahrzeuges "! )
Welch ein Glück, dass Russland Herrn Vladimir Putin hat.
Welch ein Glück, dass die Welt und der Friede dieser Welt von Herrn Vladimir Putin verteidigt wird !
Die unglaubliche Hetze, die Ungerechtigkeiten gegen die Russischen Menschen, welche die wenigsten hier in Deutschland und Westeuropa kennen.
Die Ungerechtigkeiten haben mich dazu gebracht, mich voll hinter die Russischen Menschen und die Friedensbemühungen des Präsidenten der Russischen Föderation, Herrn Vladimir Putin zu stellen und diese, auch hier in Deutschland zu verteidigen.
Darum, um das hier nicht zu lange werden zu lassen, finde ich es wunderbar von dir, als Politiker, dass du dich für die Friedensfahrt einsetzt die ab dem 23. Juli bis zum 13. August stattfindet.
Ich hoffe, du lieber Andreas Maurer bleibst deiner Linie wirklich treu.
Natürlich würde ich mich, auf ein weiteres Gespräch, mit Dir sehr freuen,
weil du kennst auch meine Pläne bezüglich meiner Friedensmission, mit dem Motorrad durch ganz Russland zu fahren, um für Friede, Freundschaft und Völkerverständigung einzutreten.
Nur meine Friedensfahrt führt mich von Kaliningrad bis nach Sachalin an die Grenzen zu China und Japan und dann " kreuz und quer ! zurück.
Ich will nicht auf " Podiumsdiskussionen " mit den vielleicht für solche Gespräche, ausgesuchten Personen Russischen Menschen sprechen.
Ich will nicht mit mir vorgesetzten Menschen sprechen.
Was ich will:
Ich will mit ganz normalen Russischen Menschen, auch in den kleineren Dörfern und Städten sprechen.
Dort muß es ankommen, dass wir Deutschen und Europäischen Menschen den Frieden mit Russland behalten wollen.
Und noch wichtiger ist für Westeuropa:
von dort, aus Russland muß, auch aus den kleinen Dörfern und Städten, die Botschaft der dortigen Menschen nach Deutschland und Westeuropa getragen werden, dass auch die Menschen in Russland am Frieden und Freundschaft interessiert sind und keinen Krieg mit uns wollen.
Es muß doch möglich sein, den Menschen in Westeuropa und auch Deutschland, die Augen zu öffnen.
Der bösartige, mediale Sand der uns allen hier in die Augen gestreut wird, der muß ausgewaschen werden.
Die Menschen in Westeuropa und Deutschland sollten doch in der Lage sein, den " klaren Blick " wieder zu finden.
( Der aktuelle Blick ist bei den meisten Menschen leider nur der Blick auf Bild und den meist geschönten, verfälschten Märchenstunden um 19- oder 20 Uhr.
Dieser Blick ist meist manipuliert und die Tatsachen sind oftmals ganz Andere.
Warum das alles möglich ist fragt ihr euch vielleicht ?
Schaut doch einfach einmal nach, wem die Medien gehören.
Wenn ihr die Eigentumsverhältnisse der Medien herausgefunden habt, dann wisst ihr auch die Antwort.)
Das ist für mich eine Aufgabe die mich noch viel Kraft kosten wird, aber diese Aufgabe ist mir, durch wen auch immer, ab Oktober 2016 auferlegt worden.
Vielleicht durch einen Gott der mich nicht mehr ruhen läßt und ich unermüdlich an der Umsetzung dieser Friedensmission arbeiten läßt.
Es ist lieber Andreas Maurer zur Zeit noch ein Kampf, wie gegen Windmühlen.
Und oft fühle ich mich wie Don Quichotte.
Alles was ich für diese, meine Friedensmission mache, das mache ich vollkommen alleine.
Unterstützung hierfür: 0
Aber ich denke, dass die Null- Unterstützung meiner Friedensmission einzig und alleine an der medialen Aufklärung hier bei uns liegt.
Die " kleinen Menschen " werden dumm gehalten, während die etwas größeren und großen, mittlerweile schon wieder in Russland investieren und dort ihren Geschäften nachgehen.
So einfach ist das. Den kleinen Bürger desinformieren, und aber auf dessen Rücken Profite erwirtschaften.
Ja, auf dessen Rücken, weil der Ansatz in Russland, Industrie und Wirtschaft aufzubauen ist " ehrenwert ", aber es ist nicht " ehrenwert ", in Westeuropa Firmen zu schließen.
Obwohl ich auch das gut verstehen kann, denke ich doch nur an die Abgabepolitik von Steuern und Gebühren, wenn man eine Firma hat, die an unseren Staat geleistet werden müssen.
Entschuldigung, ich bin etwas vom Thema abgewichen !
Wieder zurück zu der Friedensfahrt....
...es sind nicht die Menschen die Konflikte und Kriege wollen.
Es sind die großen Konzerne die daran verdienen wenn sie Zerstörung, Mord und Totschlag in die Welt bringen.
Weil diese Konzerne m ü s s e n , um zu existieren einen sehr großen Umsatz machen um sich auf dieser Welt behaupten zu können.
Dabei ist es den Lenkern dieser großen Weltkonzernen vollkommen egal, wer unter ihren Doktrinen leiden muß !
Es sind leider die Handlanger des " Systems " meistens sind es leider Politiker, welche nur wie Marionetten funktionieren können.
Marionetten der Großkonzerne und Finanzhaie, sowie an den Fäden der Bankster hängenden Politiker.
Ich wünsche dieser Friedensfahrt, welche du unterstützt, gute Fahrt nach Moskau und ein paar schöne Tage dort.
Johannes Visitor
https://www.facebook.com/andreas.maurer.522/videos/1508005855911376/


 6.6.2017

 

Nix Frieden, Krieg, Mprd, Tod, Zerstörung bringt Geld in die Kassen der Finanz- und  Weltkonzerne.jpg

Ich warte noch auf den Tag wo Herr Trump und Herr Putin nett bei lecker Wodka und bei lecker Schaschlik zusammensitzen und im Hintergrund eine Folkloregruppe Kasatschok tanzt...
Es sollte nur eine Frage der Zeit sein!...
Entspannung ist wichtig und diese Entspannung wird kommen.
Wenn auch nur von Seiten der USA es sein kann, dass diese Entspannung nur oberflächlich ist.
Aber das macht nichts, weil Herr Putin ein sehr kluger Mann ist und solche Spiele durchschaut.
Ich fand es sehr harmonisch zwischen Trump und Xi...
Da wurde gescherzt und gelacht...
Mit Russland 🇷🇺 und China 🇨🇳 kann man auch prima Milliarden - Dollar - Geschäfte machen.
Aber bitte beachten, dass Russland ein demokratischer Staat ist !
Nicht nur mit dem „ Morgenland „ und den Emiraten gehen gute für die interessante Geschäfte.
In Demokratien hätte er 10.000 mal unterschreiben müssen!
Wer braucht denn sowas als Geschäftsmann? 😉
Und die EU guckt mit ihren saudämlichen Sanktionen in die Röhre! 😂 😂 😂.... Wie doof ist das denn ?
Sanktionen, von Bürokraten und wohl auch von Lobbyisten in´s Leben gerufen und von den Volksvertreter freudig verkündet und zu unserem Wohle beschlossen.
Wie krank ist diese Welt ?
Man stelle sich einfach folgendes vor....
Du bist zum Beispiel der Außendienstler der Rüstungsindustrie und dein Job ist Käufer für richtiges Kriegsgerät zu akquirieren....
Alleine die EU hat 28 Länder... Europa ohne Russland 46 Länder...
Also musst du 46 Verteidigungsminister abklappern...
Oder mit über 150 oder mehr Vertretern dieser Welt Einzelgespräche auf einer Rüstungsmesse führen...
Die Vertreter von Demokratien und auch von Scheindemokratien sagen...
Ich muss erst das Parlament fragen...
Die müssen das Geld erst freigeben...
Da hängt dir bald die Zunge raus vom Quasseln!...
Dann kommt ein König aus dem Morgenland mit seinem Verteidigungsminister an deinen Stand auf der Messe...
Du legst deinen Katalog vor mit
Panzern,
Raketen,
Bomben und
Drohnen,
Hubschraubern,
Kriegsschiffen,
Gewehren,
Munition
und was man halt alles so braucht für die "Verteidigung"...
Natürlich gibt's da auch Mengenrabatt! Klare Sache!...
Der König aus dem Morgenland hört zu und sagt dann...
Davon hätte ich gerne 1000 Stück, davon 10.000, davon 100.000 und natürlich Munition 10 Millionen Schuß.. Mindestens!...
Was kostet das alles zusammen inklusive Mengenrabatt?...
Kurze Rückfrage des Verkäufer am Telefon...
Ich kann das alles im Paket für rund 450 Milliarden anbieten...
Der König und sein Verteidigungsminister flüstern kurz miteinander....
Dann sagt der König...
Wo muss ich denn unterschreiben?
Aber für das Geld liefern Sie alles frei Haus!...
Selbstverständlich Eure Eminenz!...
Dann knallen die Schampus Korken und es war ein einziger schöner Tag für den Außendienstler für Kriegsgerät aller Art! Herrlich!
Das gleiche dann wenn Westeuropa bald ein Islamischer Staat ist...
Dann jedoch geht es um Billionen - Dollar - Verträge und nicht mehr nur Milliarden - Dollar Verträge mit einer einzigen Unterschrift!...
Der Atlantik ist keinen Meter schmaler geworden und Schlauchboote erreichen die USA immer noch nicht!...
Na... Klickerts endlich? 😉
Wohin fliehen all die, die von diesem Waffendeal und dem unsäglichen Unheil, welches diese Waffen anrichten ?
Wie oben bereits geschrieben… Klickerts… ?
Natürlich nach Westeuropa.
Und wir, wir schauen jetzt noch zu und auch wir liefern Waffen.
Die Welt lebt vom Krieg und vom Tod, so schlimm sich das anhört.
Zerstören, Aufbauen.
Davon lebt die Wirtschaft und der ausgeuferte Kapitalismus.
Wie sagte mein Gesprächspartner weiter:
Die großen Firmen, die Firmen die international tätig sind, alle große Firmen Elektrokonzerne, Lebensmittelkonzerne und so weiter auch die Pharmaindustrie hat nichts von gesunden Menschen…
Und die richtig großen Baugesellschaften die freut es, wenn die wieder aufbauen können.
Damit wird Geld verdient, verdammt viel Geld !
Die Alle müssen richtig große Geschäfte und Umsatz machen, wenn die weiter existieren wollen.
Nur Du wirst davon wohl nix haben, aber das ist denen egal.
Die Hauptsache ist der Profit.
Um die Existenz dieser Konzerne die international tätig sind nicht zu gefährden, oder destabilisieren, ist denen alles egal.
Lieber wird da mal schnell ein Staat, oder eine Region, wie z.B. Ukraine destabilisiert.
Das ist was dann durch Kriegshandlungen wieder Millionen und Abermillionen in deren Kasse spült.
Dir erzählen die was vom Pferd, etwas von Humanität, schicken dich in die Kirche und spielen sich als Helfer in Notsituationen auf.
Aber im Grunde ist den Konzernen dein Leben und ist das Leben der Masse Mensch nichts, aber auch gar nichts wert.
Kostet halt im Extremfall einfach nur Dein Leben.
Vielleicht aber auch unser Leben !
Darum ist es doch auch, zumindest mir, vollkommen klar, warum diese Aggression gegen Russland läuft.
Guten Tag allen noch die von einer heilen Welt mit Großkonzernen träumen die uns etwas Gutes tun wollen.
Träumt weiter !.
Wir alle hier kämpfen für den Frieden !
Aber es ist ein ungleicher Kampf.
Wir kämpfen gegen einen Feind von dem wir glauben, ihn zu brauchen.
einen Feind der uns schon längst versklaft und " einkassiert hat.
Aber wir müssen weiter machen !
Ich jedenfalls bin dabei.
Es geht mir um Frieden, Freundschaft, Völkerverständigung.
Johannes Visitor
www.the-visitor.de


4.6.2017

Natogürtel.jpg


Schaut Euch doch einfach das Video,den Link habe ich am Ende dieses Textes eingefügt.
Das Video wurde vor nicht all zu langer Zeit,veröffentlicht am 26. 1. 2017.
Da die meisten offensichtlich sehr vergesslich sind, sind Wiederholungen einfach wichtig.
Weil es geht um unser aller Leben, oder Sterben.
Wer Teilen will, der kann diesen und all meine Beiträge sehr gerne Teilen !
Was wollen die immer aggressiven Amerikaner, bzw. die hinter der amerikanischen Regierung stehenden Finanzhaie und Bankster ?
Was wollen die friedliebenden Russen !
Wir können etwas machen. Wir können den Gürtel den die " Privatarmee " der Finanz-und Geldhaie der USA sprengen.
Wir müssen, wenn wir unseren Frieden erhalten wollen, diesen unsäglichen Gürtel zu zerbrechen.
Schaut Euch das Video an.
Das Video dient nicht zur Unterhaltung, sondern es dient zur Bildung.
Zur echten Meinungsbildung, was mit dem " Russischem Bär " geschehen soll.
Er soll in Ketten gelegt werden.
Danach sollen ihm die Zähne und Krallen ausgerissen werden.
Das heißt nichts anderes, als dass Russland von Seiten der Nato offensichtlich zerstört, in einzelne schwache Territorien aufgeteilt, ausgebeutet, die dortigen Menschen versklavt oder umgebracht werden sollen.
Nur um die Gier und die Machthungrigen der USA zu befriedigen.
Es ist doch für jeden der ein klein wenig denken kann, ganz offensichtlich, was hier in der Welt aktuell vor sich geht.
Einzig und alleine ist Deutschland als zentraler und starker Mittelpunkt in Westeuropa in der Lage, diese uns bevorstehende Katastrophe zu verhindern.
Die USA ist sich nicht absolut sicher, wie Deutschland entscheiden wird, wenn es zum großen Knall kommen soll.
Der Versuch wird ja aktuell gemacht, uns immer mehr auf Krieg einzuschwören, Krieg gegen Russland.
Wir sollten es durchschauen und wir sollten uns mit aller Macht gegen diese Propaganda stellen !
Wir in Deutschland haben es in der Hand, zwischen Krieg und Frieden zu wählen.
Eines dazu sage ich aber voraus.
Einen Krieg gegen Russland wird Millionen von toten Menschen kosten.
Ja, auch dein Leben wird in größter Gefahr sein.
Die Bedrohung kommt niemals von Russland.
Wir haben unseren ärgsten Feind in unseren Reihen.
Schmeißen wir diesen Feind aus unserem Haus, zurück, wohin er gehört.
Johannes Visitor

Zu dem einzigen Video, welches uns tatsächlich die Augen öffnen sollte.
https://youtu.be/t_e7kJ9EW38
Meine Webseite:
www.the-visitor.de